Granulatwerk
granulacio_b

Beschreibung des Werks

Industrie der Chemiebranche, die zur Herstellung von Polypropylen, thermoplatischem Polymer, das wir aus der Polymerisation von Propylen erhalten. Es wird bei einer breiten Vielfalt von Anwendungen benutzt, von denen die Verpackung von Lebensmitteln, Stoffen, Laborgeräten, Fahrzeugen hervorzuheben sind.

Beschreibung des Automatisierungssystems

Diese Fabrik wurde mit einer Gruppe von 14 SPSs, 5 vom Typ SIEMENS S7-400, 7 SIEMENS S5-135U und S5-115U und 2 Schneider Quantum automatisiert, seitens der Überwachung wurde ein HMI WinCC System von SIEMENS mit Client-Server-Hardwarekonfiguration angewendet.

Überwachung

Die Überwachung basiert auf dem System Scada WinCC von SIEMENS, in diesem ist eine Gruppe von zwei redundanten Servern enthalten, mit insgesamt 5 zentralisierten Client-Servern im Kontrollraum und 3 Client-Servern zur Steuerung der Rohstoffe und Fertigprodukte und ein anderer Client-Server mit Touchscreen-Bildschirm zur Bedienung, der sich im Bereich der Logistik, am Boden der Geräte befindet.
Mit einer Zugangssteuerung zu den Client-Servern anhand des Chipkartensystems, wird die Handhabung von jedem Client-Server erreicht, das heißt zu jedem Zeitpunkt, gemäß den aufgestellten Privilegien.

SPS-Steuerung

Für die Steuerung wurden 5 SPSs vom Typ SIEMENS S7-400, 7 SPSs vom Typ SIEMENS S5-135U und 2 SCHNEIDER vom Typ Modicon-984 installiert, mit durchschnittlich 200 digitalen Ein- und Ausgängen, 64 Analogeingängen und 32 Analogausgängen.

Netzwerkarchitektur

Das Netzwerk auf der Ebene von System, Servern und den SPSs von SIEMENS, ist ein industrielles Ethernet mit 10Mbps mit den Servern und der Granulations-SPS und mit Multimode-Lichtleitkabeln zwischen diesen und den Logistik-SPSs verkabelt. Zwischen den Servern und den Modicon-SPSs wurde ein MODBUS Netzwerk mit 10Mbps errichtet.

Auf der Überwachungsebene zwischen den Servern, den Clients und den Druckern ist das Netzwerk ein Ethernet mit 100Mbps, das je nach Bedarf aus Kabeln mit verdrillten Adernpaaren und Lichtleitkabeln kombiniert werden kann.

Lokale Netzwerke der SPSs über ihre Fernbedienungs-ET-200M, ET200L in Kabel-Profibus und 1,5 Mbps sind vorhanden.

Fernüberwachung

Es wurde ein Fernüberwachungssystem über Intranet integriert, bei dem einer der Steuersystem-Clients gleichzeitig der Webserver mit den entsprechenden Beschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen ist. Auf diese Weise kann von jeglichen genehmigten Stellen der Status der Produktion auf kontinuierliche Weise angezeigt werden.