HDPE-Verpackungswerk
refer_n1

Beschreibung des Werks

Der HDPE-Verpackungsbereich dieses Unternehmens besteht aus zwei Linien. An jeder Linie ist eine Absackmaschine vorhanden, die den entsprechenden Transportbändern für die Säcke und den Palettiervorrichtungen zu geordnet sind. Am Ende der zwei Palettier-Linien befindet sich nur eine gemeinsame Verpackungsmaschine.

Beschreibung des Automatisierungssystems

Das Ziel des Projekts ist die Programmierung der Palettiervorrichtungen und der Verpackungsmaschine, Gegenstand einer Migration, da es bis jetzt mit einem veralteten und unzugänglichen System funktionierte. Es wurden ebenfalls die notwendigen Änderungen integriert, um somit die aktuellen Sicherheitsreglementierungen der Maschinen zu erfüllen.
In jeder der drei Maschinen wurde eine SPS S7 installiert, die zur Systemüberwachung dient; diese enthält einen Touchscreen-Bildschirm enthalten, der an die drei Automaten mit MPI Netzwerk angeschlossen ist.

Überwachung

Die Überwachung besteht aus einer Bedienerstation, die mit einem Touchscreen-Bildschirm von SIEMENS, Modell TP 177, mit 7 Zoll, ausgestattet ist. Der Zweck dieser besteht darin, den Status der Sicherheitsbauteile anzugeben.

SPS-Steuerung

Für die Steuerung wurde eine SPS vom Typ SIEMENS S7-300 für jede der Maschinen installiert, mit zentralen Peripheriegeräten, die zur Aufnahme der Feldsignale dienen.
Der Automat ist für den richtigen Betrieb der Maschinen, deren Koordination untereinander, für die Sicherheiten und deren Betrieb sowohl automatisch als auch manuell, verantwortlich.